SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

3.Hunsrück Jugendopen

Nur eine Woche nach unserem Open ging es in Kastellaun schon zum nächsten Jugendopen. Die Organisatoren lockten mit tollen Preisen und so waren fast 100 Teilnehmer dabei. Es waren aber nicht nur viele, sondern auch sehr starke Spieler am Start.

Unsere erfolgreichen U8-Spieler der letzten Monate müssen nun in der U10 spielen und im ersten Jahr dort hingen die Trauben etwas höher. Das galt nicht für Matthias in seinem erst zweiten Turnier. Er hatte einige spannende Partien, aber ihm fehlt noch ein wenig Turnierpraxis. Immerhin konnte er eine Partie gewinnen und eine unentschieden spielen. Julius überraschte mich, als er sich in der ersten Partie richtig reinkniete und einen starken Gegner niederrang. Schade, dass er die Einstellung nicht noch ein paar Runden halten konnten. Er gewann 3 Spiele. Ebenso fällt es Vincent schwer die Konzentration zu halten. 3,5 Punkte waren Ok, aber er hat mehr Möglichkeiten. 4,5 Punkte holten Finn und Zhang Hao, die beide auch schon weiter vorne standen. Der Gewinner in Lahnstein Niclas holte als bester Lahnsteiner U10er 5 Punkte, war jedoch auch nicht voll mit sich zufrieden. Alle unsere Spieler machte es aber sichtlich wieder viel Spaß dabei zu sein und ich bin recht sicher, dass einige bald schon wieder weiter vorne stehen.

In der U12 versammelte sich ein Teilnehmerfeld, dass es in sich hatte. Sieben Spieler hatten schon eine DWZ über 1000. Patricks Partien zu Beginn begeisterten mich, auch wenn er sie nicht alle gewann. Das war Schach auf recht hohem Niveau. Nach einer unglücklichen Niederlage in Runde 5 war die Luft raus und es folgten eher mässige Spiele. Er holte 4 Punkte. Einen mehr hatte Franzi, die als Kaderspielerin mit notierte und alle Partien mit ihren Trainern nachspielte. Die bestätigten, dass einige recht gute dabei waren.

Lasse und Christian in der U14 sind meistens oben gesetzt, die U14 war aber auch so stark, dass beide in der zweiten Hälfte platziert waren. Christian spielte engagiert, hatte aber vor allem mit der Zeit arge Probleme. So verlor er mindestens eine Partie in glatt gewonnener Stellung. Er verpasste es einfach bei knapper werdender Zeit in den Blitzmodus zu schalten. Mit 2 Punkten war er nicht zufrieden. Lasse begann mit 2 Niederlagen, beides gegen Gegner, die auch schon an der Deutschen Jugendmeisterschaft teilnahmen. Danach fing er sich und gab nur noch ein Remis ab. Der Lohn war Platz 2 und ein Gutschein für CHESS24, den er gut verwenden kann. Dem Hunsrücker Team ein Danke für ein schönes Turnier.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.