SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

RLO 2019

Zu unserem diesjährigen Jugendopen durften wir 59 Teilnehmer begrüßen, womit wir sehr zufrieden waren. Das Turnier lief relativ glatt ab und doch gerieten wir zeitlich leicht in Verzug, so dass es kurz nach 18:00 Uhr wurde. Sorry an alle, die einen Anschlusstermin hatten, wir versuchen es nächstes Jahr wieder ein wenig zügiger durchzuziehen.
Als Schiedsrichter konnte ich unsere Schüler nicht so intensiv beobachten und so beschränkt sich der Bericht auf die Spitzenplatzierungen in den Altersklassen. Beim nächsten Turnier habe ich wieder mehr Zeit auf die einzelnen Lahnsteiner Spieler einzugehen.
In unserem Open spielen alle Jugendlichen in einem Turnier und danach wird nach Altersklassen ausgewertet. Der Gesamtsieg ist natürlich für uns ein wenig prestigeträchtig und kam für unsere Talente noch ein wenig zu früh. Beherrscht wurde das Turnier von den Kastellaunern Fabio Michels und vor allem Jan Boder, der es schaffte alle Partien zu gewinnen und damit natürlich auch die U16, während Fabio nur gegen Jan verlor und erster U18 wurde. 2.U18 wurde Paul Plum/SV Koblenz vor Tim Busley/Bad Hönningen. Hinter Jan kamen Finn Meurer (Mendig-Mayen 2.) und Klaus Bast (Hillscheid 3.) ins Ziel.
In der U14 konnte dann der erste Lahnsteiner einen Pokal einheimsen. Nach einem guten Turnier wurde David Meuer Sieger in seiner Altersklasse und bester Lahnsteiner im Gesamtfeld. Zweiter wurde der stark aufspielende Marko Nedilko aus Kastellaun, vor den Lahnsteinern Lasse Werling (3.) und etwas unglücklich Jonathan Lenz (4.). Alle 4 hatten 5 Punkte aus den sieben Runden geholt und wurden nur durch die Feinwertung getrennt.
In der U12 drückten der favorisierte Fabian Mader/VFR Koblenz und Ennio Klar aus Bendorf ihren Stempel auf. Beide holten ebenfalls starke 5 Punkte mit leichtem Buchholzvorteil für Fabian. Dritter wurde Jan Scheider/Kastellaun mit 4 Punkten.
4 Punkte sind für die U10er schon eine außergewöhnliche Leistung. Dies schafften immerhin 3 Teilnehmer. Michel Fettig (3.Platz) und Paul Pfläging (2.Platz) aus Kastellaun, dazu unser Türmler Niclas Elbert, wobei hier erst die Drittwertung über den Sieg entschied. Nach zuletzt einigen Treppchen Platzierungen war er das erste Mal ganz vorne.
Die U8 gewann Luis Michels (3,5 Punkte) aus Kastellaun vor Jones Kew vom VFR Koblenz. Aus unsere jüngsten Trainingsgruppe traute sich der sechsjährige Adem Gülen schon ins Haifischbecken der Turnierspieler und konnte erste Erfahrungen sammeln. Mit 2 Siegen konnte er in seiner Altersgruppe sogar den 3.Platz erreichen. Seine erste Medaille war der Lohn.
Die Hobbygruppe gewann Valentin vor seinem Bruder Konstantin Preuß. Dritter aus der Goetheschule Sandia Reinhardt.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Helfern und den zahlreichen Kuchenspendern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.