SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

Zwischenbericht Deutsche Jugendmeisterschaften

Der Berichterstatter durfte 2 Tage in die phantastische Willinger Schachwelt eintauchen. Erstmals nicht als Spielervater war man doch ein wenig entspannter und konnte die leidenden Eltern verstehen. Viele Partien habe ich mitverfolgt und mit Bekannten, Trainern und Spielern, natürlich nach deren Partien, besprochen.

Das Hauptinteresse galt natürlich dem einzigen Lahnsteiner Spieler David Meuer, der mit seinen Eltern Stephan und Dilja angereist ist. Seine einzige Niederlage setzte es in der 2.Runde gegen letztjährigen Deutschen Meister in der U10 Bennet Hagner. Die anderen 4 Partien gingen nach hartem Ringen Remis aus. Zweimal stand David dabei am Rand einer Niederlage, konnte sich aber mir viel Geschick in beiden Spielen in ein Dauerschach retten. In der 5.Runde gewann er nach lange ausgeglichenem Spiel einen Bauern, aber es war schwer diesen zu behalten und so endete auch dieses Match unentschieden. Alle seine Gegner waren aber deutlich höher gesetzt und so ist seine Leistung bis dahin sicher hoch zu bewerten. Wir hoffen es geht so weiter.

Nachdem Sabrina 8 Jahre als Spielerin dabei war, ist sie jetzt Trainerin. Ihre Schüler sind eher hinten gesetzt, aber 3 haben schon volle Punkte erzielt und sind gut im Turnier drin.

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.