SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

Turniersimultan

Während die Schachwelt sich Gedanken macht, wie man das Spiel vor dem Remistod rettetn kann, ist die Lösung schon längst in Lahnstein bzw. Braubach gefunden und heißt Turniersimultan! Auch als Ironman des Schachs bekannt, zeichnet sich diese Turnierform durch eine sehr niedrige Anzahl von Unentschieden aus – und so auch dieses Jahr fanden alle Partien einen mehr oder weniger verdienten Sieger. Aber eins nach dem anderen…

Nach einigen Jahren Pause, wurde das Turnier wieder von Friedhelm ausgetragen. Es stellten sich der relativ junge und relativ wilde Julian, die Bald-Rentner Dennis, Marc und Egor, der Sehr-bald-Rentner Peter und der Gastgeber Friedhelm der Herausforderung.

Julian legte dem Alter entsprechend vor und konnte dank einer herausragenden Fitness schon bald einen großen Zeitvorsprung auf allen Brettern vorweisen. Doch dabei vernachlässigte er die erste Regel des Turniersimultans: „Erlaube nie eine komplizierte Stellung!“ – seine wilde Partie gegen Peter zwang ihn immer wieder zum Nachdenken, während die Uhr in den vier(!) weiteren Partien lief. Und so wurde der Sieg an einem Brett mit zwei Niederlagen bezahlt.

Die Vorentscheidung fiel in der letzen Partie des Turniers, die auf dem Speicher stattfand, als Marc eine gewonnene Stellung gegen Julian doch noch auf die Zeit verlor. Der Autor dieser Zeilen musste dieses sehenswerte Finale verpassen, da nicht einmal Fischer-Kasparov würde mich dazu bewegen, meine nach der ganzen Rennerei wohlverdiente Pause auf dem Rasen zu unterbrechen.

Damit erhielt Julian (3 Punkte) vor dem entscheidenden Steakessen einen 2 Punkte Vorsprung auf Marc (1 Punkt). Während Egor(5),  Dennis(3), Peter(3) und Friedhelm(0) sich nur eine Außenseiterchance ausrechnen konnten.

Trotz einer wilden Anfangsphase, in der Marc seinen Rückstand auf einen Punkt reduzieren konnte, kontrollierte Julian das Essen und konnte mit einem Punkt Vorsprung auf Marc, der mit den Jahren nichts von seinem Können eingbüßt hat, den Wettbewerb für sich entscheiden.

 

Wir gratulieren dem Sieger und bedanken uns bei Friedhelm für einen sehr schönen Tag!

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.