SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

U12: Vizemeister bei den Rhl-Pfalz Mannschaftmeisterschaften

Hinterlasse einen Kommentar

Mit einem großartigen Erfolg bescherte sich unsere 1.U12 Mannschaft bei den Meisterschaften in Kastellaun, die hervorragend von der SG Mördorf-Lahr organisiert wurden. Bevor wir aber zur ersten Mannschaft kommen muss man fast noch mehr unsere 2.Vertretung in der Aufstellung 1.Jonathan Lenz 2.Franziska Herbel 3.Viktor Fohr 4. Patrick Brühl loben. Zielsetzung war hier, jeder holt mindestens einen Punkt und wir werden nicht letzter. In den ersten beiden Spielen gab es 2 0-4 Klatschen und ich befürchtete schlimmeres. Die Mannschaft fing sich aber und es folgten 1 Sieg und ein Unentschieden. Das war also mal geschafft. Jeder hatte schon eine Partie gewonnen. Als in der 5. Runde ein weitere Sieg folgte war das schon richtig stark. Gegen Gau-Algesheim, die zwar nur zu dritt antraten, aber dafür hochkarätig besetzt waren, holte überraschend Viktor in einer toll geführten Partie den Punkt zum 2-2. Nun standen wir vor der letzten Runde mit 6-6 Punkte da. ‚Belohnt‘ wurden wir mit dem schwerstmögliche Los, der an Nummer 2 gesetzten SK Frankenthal. Aber auch hier kämpften alle. Diesmal war es Patrick, der zum zwischenzeitlichen Ausgleich seine Partie entscheiden konnte. Jonathan hatte den 3. der U12 Einzelmeisterschaften Ibrahim Halabi vor sich und trotz voller Konzentration war der doch zu gut. Der 2. in der U10 Michael Schreidl war Franzis Gegner. Hier rechnete wir uns auch nichts aus, aber Franzi griff mutig an und hatte zwischendurch eine vielversprechende Stellung. Schade das ein einfacher Einsteller das Spiel quasi beendete. So rutschen wir auf den 16.Platz von 20, wobei wir punktgleich mit dem 12. waren. Jonathan war ein fürsorglicher Mannschaftsführer, obwohl er am ersten Brett die stärksten Gegner hatte, kümmerte er sich doch um seine Mitspieler, tröstete nach Niederlagen und beglückwünschte nach Siegen. Jonathan erreichte am ersten Brett 2 Punkte. Franzi erreichte sogar 3 Punkte und in mindestens 2 Partien war vielleicht mehr drin. Auch Viktor hat sicher einen Schritt nach vorne gemacht und 2 Punkte erzielt. Hinten holte Patrick das beste Ergebnis mit 4 Punkten.

Unsere Erste hatte natürlich höhere Ambitionen, sah man von Topfavorit Trier ab, war alles möglich. Es ging auch gut los. Sichere 3-1 Siege gegen Mörsdorf und Heidesheim, danach kam Trier. Ich versuchte alle Spieler aufzumuntern, hat doch jeder schon mal einen ähnlich starken Gegner besiegt. Das war vielleicht doch zu viel geträumt, lediglich David konnte den White Wash verhindern und ein Remis erkämpfen. Unsere 4 ließen sich davon aber nicht runter ziehen und mit einem 4-0 gegen den späteren dritten Birkenfeld zielten wir wieder nach oben. Gau-Algesheim wurde ebenfalls sicher besiegt und in der Vorschlussrunde wartete Lokalrivale VFR auf uns. Mit denen hatten wir noch eine Rechnung offen, mussten wir dem VFR doch 2017 in der letzten Partie knapp den dritten Platz überlassen. Schnell gingen wir durch Christian in Führung, aber an den anderen Brettern wurde es hart. Joshua, der bis dahin an eins ein super Turnier gespielt hatte kam im Königsinder etwas schlechter raus. Er opferte mutig einen Turm gegen Springer und Bauern und nachdem die Koblenzer eins Jonas Marquardt einen weiteren Bauern verlor, hatte er mehr als Gegenspiel. Jetzt spielte Joshua leider fahrig und verlor ohne Not einen wichtigen Bauern und das Endspiel war hoffnungslos. David und Lasse hatten sich aber zwischenzeitlich deutliche Vorteile erspielt und David wurde angewiesen Remis zu machen. Mit Läufer für Bauern vielleicht etwas unnötig, aber mannschaftsdienlich, denn Lasse verwandelte sicher. Vor der letzten Runde gegen Ingelheim konnten wir sogar eine knappe Niederlage verkraften um  Zweiter zu werden. Es wurde ein gerechtes 2-2 und wir waren mit 2 Punkten Vorsprung Zweiter! Ich denke unsere wichtigste Stärke war die Homogenität in der Mannschaft. An Brett eins holte Mannschaftsführer Joshua 4 Punkte. Ein gutes Ergebnis und wäre er in den Schlussrunden nicht ein wenig fahrlässig geworden, hätte es noch viel besser werden können. David erreichte 5 Punkte mit 4 Siegen, bei nur einer Niederlage. Seine Partien dauern meist sehr lange und machen hinten raus dann den Unterschied. Lasse an drei hatte 4,5 Punkte. Seine Schwäche in langen Partien manchmal die Konzentration zu verlieren, hatte er bei diesem Turnier abgestellt. Auch er nahm zweimal in guten Stellungen Remis an, um den Mannschaftssieg zu sichern. Hinten war Christian eine Bank mit 5 Punkten. Auch seine Spielanlage hat sich in den letzten Monaten deutlich verbessert.

Neben dem Spielen verstanden sich alle 8 sehr gut und so wurde auch in den Pausen weiter Schach gespielt, wobei die Tandem-Variante bevorzugt wurde.

Die Stimmung wurde ein wenig getrübt, weil es dieses Jahr nicht sicher ist, ob der 2.Platz, wie in den letzten Jahren, als Qualifikation zur Mitteldeutschen Meisterschaft reicht. Der diesjährige Ausrichter das Saarland möchte nur die Sieger der Landesverbände einladen. Schade, wir würden gerne hier teilnehmen.

 

Ergebnis:  U12MMRhl-Pf

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s