SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

PSD Jugendopen Bendorf

Der Schachverein Bendorf richtete sein erstes Jugendopen aus. Dank des großzügigen Sponsors konnte fand man in der Bendorfer Stadthalle ideale Bedingungen. Mit acht Lahnsteiner Schachspielern waren wir dabei und ich war sehr darüber erfreut, dass alle mindestens 50% erreichten, obwohl die Teilnehmerfelder recht stark waren. In der U10 erzielten Franziska und Johanna jeweils 4 Punkte. Johanna, die eigentlich lieber trainiert als an Turnieren teilzunehmen, wird hier aber immer erfolgreicher. Sie wird im Dezember erst 8 Jahre und ist daher in der Altersgruppe einer der Jüngsten, kommt aber den Medaillenrängen immer näher. Franziska begann mit 3/3 und schlug dabei auch die an Nummer 1 gesetzten Viktoria Schupfer in einer wechselseitigen Partie. Danach war aber der Wurm drin und eine lange Rochade (3 mal 0) folgte, ehe sie mit ihrem 4.Sieg das Turnier erfolgreich beendete. In der U12 tummelten sich gleich 4 Türmler.  Seit Wochen deutlich verbessert ist Jonathan, der auch gegen Kaderspieler gut mithalten und punkten kann. Sein Problem ist immer noch, dass ihm vermeidbare Fehler unterlaufen. Durch mehr Konzentration bekommt er dies jedoch langsam in den Griff. Joshua spielt manchmal zu fahrig und die Partie ist dann schnell verloren. Gegen David wollte er es wissen und konzentrierte sich. Die Eröffnung verlief schlecht, aber er konnte die Stellung langsam verbessern. Zu früh versuchte er dann aber aktiv zu spielen und zog seine wichtigste Verteidigungsfigur nach vorne. Matt in 2 war die Folge. Mit 5 Punkten erreichte er einen sehr guten dritten Platz. Die gleiche Punktzahl hatte Christian, der aber nach Zweitwertung das Podest knapp verfehlte. In der letzten Runde konnte er leicht eingestelltes Material langsam zurückerobern und mit einem schönen dreizügigen Matt die Partie krönen. Ohne Niederlage, bei nur einem Remis wurde David souveräner Sieger in der U12, obwohl er freitags noch mit 24:00 Uhr bei der KSM gekämpft hatte. Sipan startete in der U14 und zeigte auch gute Leistungen. Nachdem er bei den letzten Turnieren etwas durchgehangen hatte gelang ihm mit 3,5 Punkten ein Mittelfeldplatz. In der U25 waren 150 Euro Preisgeld ausgesetzt. Die lockten auch Sabrina, aber durch Niederlagen in Runde 2 und 3 waren ihre Chancen dahin. Sie kam mit 4 Punkten auf einen guten Mittelfeldplatz. Die Lahnsteiner Mannschaft, bestehend aus den besten 4 Einzelspieler kam auf den zweiten Rang.

Die Veranstalter muss man für ein sehr gut organisiertes Turnier loben. Die Halle war mit viel Mühe schachlich geschmückt, Getränke und Speisen waren reichhaltig und preiswert. Wir kommen bei einer erneuten Auflage gerne wieder.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.