SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

Schnellschach-Open in Ochtendung

image4Mit 13 Spielern, fast ein Rekord, waren wir dieses Wochenende in Ochtendung. Bei so vielen Spielern muss man natürlich von sehr unterschiedlichen Ergebnissen berichten. Die Stimmung bei allen war aber toll und das Turnier gut organisiert. Kurz zu den einzelnen Leistungen.

U8: Luisa gerade mal 5 Jahre alt mit ihrem ersten Turnier zeigte schon gute Ansätze und viel Mut gegen die Älteren anzutreten. 1,5 Punkte/5 (!) wurden mit einem schönen Preis und einer Urkunde wurde sie belohnt.

Franziska nur wenig älter spielte auch ihr erstes Turnier und war voll dabei. Mit guten 2 Punkten war die Trainerin sehr zufrieden.

Jonathan war gegen diese beiden fast schon ein erfahrener Spieler. Spielt selbst gerne Schäfermatt und lässt sich dann auf f2 Matt setzen. Nach schlechtem Start holte er dann aber toll auf und verpasste als 4. nur knapp das Treppchen.

In der U10 war nur Joshua am Start und der begann mit einem Paukenschlag. In einem spannenden Match gewann er eindrucksvoll gegen Michael Schupfer den Turnierfavoriten, der sich für die Deutschen Meisterschaften in Villingen qualifiziert hat. Danach war die Luft aber raus und er verlor 3 Spiele, einmal sogar in guter Stellung ein Matt in 1 übersehen. Nicht so schlimm, wenn wir daraus lernen.

U12: Hier tummelte sich die meisten Türmler.

Nils mit 1,5 Punkte. Sein erstes Open und ordentlich mitgespielt. Wie sein Bruder sollte er noch länger überlegen. Für den Anfang aber eine gute Leistung.

Robin mit 2 Punkte kann sich toll in die Partien reinkämpfen, so bleibt er auch in kritischen Situationen gefährlich und schaffte es immer wieder Spiele noch umzubiegen. Er muss ab und zu mehr zu Hause ein wenig Kombinationen üben.

Ismail hatte ich eigentlich zu den Favoriten gerechnet. Aber dieses Turnier war er ein wenig von der Rolle und hatte mit 2/5 kein so gutes Ergebnis. Beim nächsten Turnier wird es sicher wieder besser.

Tim überraschte mit 2,5 Punkte und einem Platz im vorderen Mittelfeld, gehörte er doch auch noch zu den Open Debütanten. Wir gratulieren.

Tomislav spielte bis zum Schluss mit um den Turniersieg. Mit 3,5/4 gestartet hatte er in Runde 5 ein klassisches Endspiel gegen Nick Schrott. Nach langem Kampf verlor er leider und viel auf den undankbaren 4.Platz zurück. Schade, aber kein Grund nach einem schönen Turnier traurig zu sein.

U14: Martin wollte es wissen und spielte kompromissloses Schach. Das ging 3x gut aber auch 2 mal daneben. Da ist noch Luft nach oben.

Elsin gehört zu den Spielern, die in der U14 mit um die Pokale stritten. Am Ende kamen 4 Spieler mit 4 Punkten ins Ziel. Wieder hatten wir den 4.Platz. Es war aber auch zu Haare ausreissen.

U16: Hier gab es endlich Pokale.

Sabrina sollte eigentlich mehr auf ihre Gruppe betreuen und spielte daneben auch selbst mit. Gegen starke Gegner konnte sie alle Spiele gewinnen und wurde 1.

Niklas eher unten gesetzt spielt aber ganz open mit und in der letzten Runde gegen Sabrina, konnte er sogar noch 1. werden. Er wich einer Zugwiederholung mehrfach aus und kämpfte tapfer. Dann übersah er doch etwas und verlor eine Figur, jedoch waren beide Zeiger kurz vor dem Fall. Leider war es Niklas Blättchen, welches zuerst fiel. Als 3. durfte er sich aber auch über eine verdienten Pokal freuen.

Ein schönes Turnier war zu Ende und ich glaube alle hatten Spaß und freuen sich auf weitere Herausforderungen. Hier noch ein paar Impressionen.

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.