SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

Rheinland-Pfalzmeisterschaften U10/U12 2015 in Lambsheim

image33 unserer Spieler durften in Lambsheim gegen die Stärksten des Landes antreten. In der U12 waren Tomislav Vekic und Noel Bendel am Start, in der U10 Joshua Lenz. An 2 Tagen werden 7 Turnierpartien gespielt, mit der langen Anreise eine hohe Belastung für die Kinder. Am ersten Tag kam Joshua damit am besten zurecht und konnte mit 3/4 sich mit ganz vorne platzieren. Noel war mit 1,5 Punkten recht zufrieden, der letzte Halbe konnte aber mehr sein. Das ganze Spiel unter Druck, schaffte sie die Wende, war dann mit dem Spatz in der Hand zufrieden. Tomislav haderte ein wenig, wie mir berichtet wurde spielte er aber für ihn typisch viel zu schnell. Sieht er eine vermeintlich gute Idee, wird diese selten hinterfragt. So ist man sehr anfällig für Fallen. Am Sonntag war ich 2 Runden vor Ort und Tommi konnte sich steigern. Ein schneller Sieg mit schönem Angriff und 2 erkämpfte Remis machten 3 Punkte und Platz 28. Tomislav spielt tolles Angriffsschach, vernachlässigt leider ein wenig die Chancen seiner Gegner. Noel erreichte ebenso gute 3 Punkte und Dank der besseren Zweitwertung Platz 23. Bei den Mädchen verfehlte sie als 4. nur knapp das Podium. Nach einem technisch sauberen Sieg in Runde 5, stand sie auch in Runde 6 auf Gewinn stellte aber einzügig einen Turm weg und alle höheren Ambitionen waren dahin. Noel spielt eher ruhigere Stellungen und nutzt die sich ihr bietenden Chancen. Im Allgemeinen verteidigt sie Materialvorteil umsichtig, daher war der Patzer in Runde 6 noch ärgerlicher.

Joshua spielte in Lambsheim seine ersten Turnierpartien und so verwunderte es alle, dass er in Runde 5 ganz vorne an 3 gegen Lokalrivalen Hagen Stahnecker spielte. Schon sehr früh übersah Joshua eine einfache Gabel und ein ganzer Turm wanderte vom Feld. Danach attackierte er konsequent Hagens König und der hatte Mühe. Ich stehe hinter dem Brett und Hagen will eine Drohung mit dem F-Bauern abwenden. Dann hätte er aber ein Loch auf g3 für die Dame mit Mattnetz. Ganz langsam bewegt sich seine Hand zum Bauern. Ich denke ja Hagen nimm ihn! Millimeter davor zuckt er zurück. Hätte ich ihm einen ganz kleinen Rempler verpasst, wäre es passiert…. ganz aus Versehen natürlich. Naja, Hagen findet die richtige Verteidigung und gewinnt verdient. Joshua muss am 2.Tag doch seiner Unerfahrenheit Tribut zollen. Es kommt nur noch ein eher glücklicher Halber hinzu. Platz 18 ist jedoch ein toller Einstand unter den Landesbesten. Er darf nächstes Jahr nochmal in der U10 starten und ich bin sicher da ist noch Luft nach oben.

image1

Noel mit Mehrfigur. Das lässt sie sich nicht mehr nehmen.

image2

Joshua wartet auf Hagens Antwort. Der hat gleich fast den f-Bauern in der Hand und zuckt im letzten Moment zurück.

image3

Unser Team spielt auch in der Pause Schach. Von rechts, Joshua, Tomislav, Noel und Joshuas Vater und Fahrer Alwin.

image4

Noel freut sich auf die Vorschlussrunde.

image5

Daneben wartet auch Tommi schon auf den Gegnern.

image6

Schon mal das Formular ausfüllen.

image7

Jetzt geht es los. Französisch. Joshua spielt die Eröffnung wie geplant.

image8

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.