SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

Neulich in der Presse: Der letzte Zug entschied

friedhelm_colIn der vorletzten Runde der Rheinland-Liga traf die zweite Mannschaft des Schachvereins Turm Lahnstein auf die ebenfalls zweite Vertretung des VfR Koblenz. Nachdem der Spielverlauf aus Lahnsteiner Sicht zunächst skeptisch machte, war mit zunehmender Spieldauer dann doch alles drin. Peter Schreieck glich durch seinen Partiegewinn die Niederlage von Sabrina Ley aus. Nach spannendem Verlauf waren die Partien von Florian Auras, Hans-Joachim Will, Werner Sonnhoff, Friedhelm Schneider und Thomas Buch Remis ausgegangen, so dass beim Stande von 3,5:3,5 die letzte noch laufende Partie entscheiden musste. Hier hatte Jörg Kap zwischenzeitlich mit guten Chancen versucht, den Gewinn zu erzwingen. Buchstäblich mit seinem letzten Zug gab er ohne Not einen Springer her, anstatt mit einem anderen naheliegenden Zug das Unentschieden sicherzustellen. So ging der Wettkampf unglücklich mit 3,5:4,5 verloren. Mit nur leicht negativem Gesamtpunktekonto ist der Klassenerhalt vor der letzten Runde allerdings längst gesichert.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.