SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

Schwarzes Wochenende für Lahnsteiner Mannschaften

friedhelm_colVon den fünf Mannschaften des Schachvereins Turm Lahnstein im Spielbetrieb der Erwachsenen waren am letzten Wochenende gleich drei im Einsatz. Dies gab es schon häufiger, aber eine Premiere für die Schachspieler der Rhein-Lahn-Stadt ist es, dass alle drei Mannschaften verloren, so dass man von einem schwarzen Wochenende sprechen kann.

Erwartungsgemäß hatte die erste Mannschaft in der 1. Rheinland-Pfalz-Liga beim TSV Schott Mainz eine harte Nuss zu knacken. Mit 2 : 6 gab es eine unerwartet deutliche Schlappe. Da war es nur wenig Trost, dass die beiden Gewinnpartien durch Egor Dranischnikow und Marc Suderland ausgerechnet an den Brettern eins und zwei gelangen.

Die dritte Mannschaft unterlag in der Bezirksliga in Kirchberg knapp gegen die SSG Hunsrück. Michael Sefeloge und Norbert Niechoj gewannen ihre Partien, während Peter Ley kampflos ebenfalls zu einem Punkt kam, was aber mangels anderer Punktausbeute nicht reichte.

Schließlich musste sich auch die fünfte Mannschaft nach spannendem Kampf mit 1 : 3 gegen VfR Koblenz VIII geschlagen bekennen. Martin Walzer holte in der B-Klasse den Ehrenpunkt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.