SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

Schwerer Stand in der A-Klasse

friedhelm_colEine im vorigen Jahr aufgestiegene Mannschaft hat es oft auch im zweiten Jahr nach dem Aufstieg noch schwer in der höheren Klasse. Diese Einschätzung kann die vierte Mannschaft des Schachvereins Turm Lahnstein zur Zeit bestätigen. Völlig neuformiert tritt sie in dieser Saison in der A-Klasse des Schachbezirks Rhein-Nahe an und hat sich auch nach sechs Runden an die Luft,die in der höherklassigen Liga herrscht, noch nicht gewöhnt.

Gegen die SSG Güls/Niederfell II hätte es fast zu den ersten Mannschaftspunkten gereicht, aber letztlich gingen die Schachfreunde vom Rhein-Lahn-Eck doch wieder leer aus. Kurt Sanner verbuchte einen vollen Punkt und neben Alexander Dranischnikow konnte auch der zehnjährige Lars Weißenfels, der ersatzweise zu seinem ersten Einsatz in dieser Klasse kam, ein Remis erzielen.

Das nächste Spiel steht für die Mannschaft am 22. Februar bei der SSG Hunsrück in Simmern an.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.