SV Turm Lahnstein

Schach am Rhein-Lahn-Eck

Saison geht zu Ende mit WW-Open

Hinterlasse einen Kommentar

TimAuch beim letzten Open diese Saison waren Lahnsteiner Spieler mit am Start. Peter, der als Betreuer die ganze Zeit vor Ort war, berichtet:

1x Gold 2 x Silber gehen nach Lahnstein!

Zum Saisonabschuss waren wir in Hillscheid zum WW-Open zu Gast. Mit über 100 Teilnehmern das größte und wie sich zeigen sollte auch qualitativ beste Schnellschachopen dieses Jahres.

Ismael

Ismael holte 3,5 Punkte in maximal 10 Minuten Bedenkzeit für 7 Partien. Was kann ein Trainer unternehmen damit er länger überlegt? An diesem Tage fand ich keine Antwort.

Lars

Schläft Lars am Brett ein? Nein im Gegenteil. Gutes Turnier für Lars mit einem 2.Platz am Ende. Gegen den 1. Aus Hessen spielte er Remis, musste aber leider gegen den 3. Tillmann Marschall den Punkt lassen. Hier unterschätzte er eine erst harmlose Fesselung, die der Gegner kontinuierlich verstärkte. Ansonsten aber mit sicherem Spiel, wo seine Gegner wenig Chancen gegen ihn hatten.

Elsin

Elsin auch er verwechselte Schnell- mit Blitzschach und musste am Ende mit 3 Punkten zufrieden sein. Bei ihm wechseln zu oft starke mit schwachen Zügen.

Martin

Wie wir hier sehen beschäftigte sich Martin mehr mit seinen Gegnern als mit Schach. In Einrich noch auf dem 2.Platz endete er in Hillscheid mit 2,5 Punkten im hinteren Feld. Spaß hatten unsere Youngsters bei bestem Wetter und viel Fußball trotzdem.

Alina

Unsere sonst so erfolgsverwöhnten U14er Mädchen ließen das Jahr gut gelaunt mit Sommerschach ausklingen. Alina tat sich ungewohnt schwer auch gegen Gegner die 400-500 Wertungspunkte unter ihr lagen und gab dort auch Punkte ab. Nach einem anstrengenden erfolgreichen Jahr konnte sie die Konzentration hier nicht halten und erzielte 4/7 Punkte.

Sabrina

Auch Sabrina ohne die nötige Anspannung. Die Schwächeren besiegte sie noch, aber gegen Konkurrenten um die Podiumsplätze patzte sie teilweise fürchterlich. Übersah in guter Stellung gegen Matthias Riedel ein einzügiges Matt. Beide Mädchen haben sich die Sommerpause verdient. Wir sind sicher im nächsten Jahr greifen sie wieder an.

Tim

Unser Neuzugang Tim Ronge wurde irrtümlich in die U16 gesetzt, die mit der U20 zusammen den Open Sieger ausspielte. Tim nahm die Herausforderung sportlich an und zeigte aus Lahnsteiner Sicht vielleicht die beste Leitung an diesem Tag. Immer an den vorderen Brettern zu finden machte er auch den Favoriten das Leben schwer. Hier am ersten Brett gegen Pascal Grzeca. Die U16 gewann er verdient mit 4,5 Punkten.

Bujar

Bujar schon in der ersten Partie mit einer unerwarteten Niederlage gegen Jan-Heinrich Böhm. Mit 2 Mehrbauern ließ er sich bei knapper Zeit einen Turm einsperren. Holte danach auf, aber es sollte ‚nur‘ zu einem sehr guten 2.Platz im Open reichen.

Und da war noch…

Nathalie

Adrian Perschs kleine Schwester Nathalie. Mit viel Spaß am Spiel und ordentlichem Schach holte sie gute 3 Punkte. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s